Die E-Commerce Plattform Shopify kann auf verschiedenste Arten eingesetzt werden um einen Onlineshop zu entwickeln. In diesem Blog Post stellen wir die klassische Herangehensweise zur Entwicklung eines Shops unter Nutzung eines Themes, einer maßgeschneiderten Herangehensweise gegenüber.

Theme

Ein „Theme“ im Kontext von Shopify ist ein Template, welches Aussehen und Verhalten des Onlineshops bestimmen. Ein Theme ist, vereinfacht dargestellt, eine Ansammlung von programmierten Vorlagen (für zum Beispiel Produkt Listings, Produkt-Detail Seite, etc). Diese Vorlagen werden mit der Template Language Liquid entwickelt. Fertige Themes können gekauft und angepasst werden. Es ist auch möglich ein eigenes Themes zu entwickeln und auf den jeweiligen Anwendungsfall exakt anzupassen. Die Entwicklung eines eigenen Themes passiert hierbei mit HTML, CSS, Liquid und JavaScript.

Vorteile

  • Voll integriert im Shopify Admin inklusive Rich Text Editor + Blog Editor
  • Man muss keinen eigenen Server betreiben
  • Shopify App Ökosystem kann vollständig genutzt werden
  • SEO: Unterstützung der wichtigsten, strukturellen SEO Features: Meta Title, Description, Alt Texts, etc
  • SEO: Automatische Sitemap Generierung
  • Einfacherer Wechsel zu einer anderen Shopify Agentur

Nachteile

  • Schwierig technisch perfekte und maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln. Möglichkeiten von Themes sind eingeschränkt
  • Shopify ist eine E-Commerce Lösung - Content ist nicht der Fokus von Shopify. Dementsprechend eingeschränkt sind die Möglichkeiten des Rich Text Editors bzw. mühsam ist die Arbeit mit dem Rich Text Editor von Shopify.
  • Mit Apps kann man schnell eine Lösung finden für ein Problem. Jedoch hat das App Ökosystem das gleiche Problem wie alle Plug-In Systeme. Die Qualität des Endresultats ist nicht immer perfekt und kann nicht 100% an den jeweiligen Anwendungsfall angepasst werden.
  • Shopify Themes unterstützen viele SEO Features, aber nicht alle. Zum Beispiel benötigt man für die Abbildung von „Structured Data“  eine App oder manuelle Anpassung des Theme Codes.
  • SEO: Shopify erlaubt es nicht die URL Struktur anzupassen. Damit geht immer ein wenig SEO Juice verloren. Produkt Varianten haben gar keine eigenen URLs. Ein weiterer SEO Optimierungspunkt.

Maßgeschneidert / Custom Storefront

Shopify ist eine Software-As-A-Service (SaaS) E-Commerce Lösung mit einem vielfältigen Set an APIs (Schnittstellen). Diese APIs können eingesetzt werden, um maßgeschneiderte Onlineshops außerhalb des Theme-Ökosystems von Shopify zu entwickeln. Der große Vorteil dabei ist, dass ein Web-Entwicklungs-Team seinen gewohnten Technologie-Stack einsetzen kann um einen Onlineshop zu entwickeln.

Shopify nennt diese Herangehensweise „Custom Storefronts“. Der moderne Sammelbegriff dafür ist „Headless E-Commerce“.

Vorteile

  • Unendlich viele Möglichkeiten bei der Realisierung. 100% maßgeschneiderte und schlanke Lösung möglich.
  • Sell everywhere: Deine Produkte und dein Shop kann auf jedem beliebigen digitalen Screen (Mobile, Desktop, mobile App, in deinem Geschäft auf einem Tablet) ausgespielt und eine Kaufmöglichkeit integriert werden.
  • Es können beliebige Web-Technologien eingesetzt werden. Web-Entwicklungs-Teams sind am produktivsten und schnellsten, wenn sie die Technologien nutzen können mit denen sie die meiste Erfahrung bereits gesammelt haben.
  • State-Of-The-Art CMS Lösungen können eingesetzt werden. Content Editors und Personen im Marketing können produktiv arbeiten, da CMS Lösungen wie wagtail.io einen perfekten Content-Editor zur Verfügung stellen.
  • Das Beste aus zwei Welten: Die Standard-Shopify Funktionalitäten werden eingesetzt um komplexe E-Commerce Prozesse abzubilden (Online-Zahlung, Checkout, Produkt-Management, Inventar, Logistik-Anbindung, etc) und für alle unterstützenden Seiten des Onlineshops (Marketing Landing Pages, FAQ, Help Center, Blog, etc) wird ein aktuelles CMS und Standard Web-Technologien eingesetzt.
  • SEO: Core Web Vitals können besser für Suchmaschinen optimiert werden. Core Web Vitals sind ein immens wichtiges Ranking Signal für Google.
  • SEO: Variant Slugs / URLs können angepasst werden. Bei der Nutzung von Themes haben Variant Slugs nur IDs. Somit werden Suchmaschinen Produkt Varianten nicht ideal ranken.

Nachteile

  • Perfekt integrierte Nutzerkonten erst ab Shopify Plus möglich.
  • Man braucht ein gut eingespieltes Web-Entwicklungs-Team.
  • Man muss einen eigenen Server betreiben.
  • Das Shopify App Ökosystem kann nicht zu 100% eingesetzt werden. Alle Shopify Apps die auf einem Theme aufbauen können nicht genutzt werden.

Wie du siehst und vielleicht auch schon selbst bemerkt hast, hat die Entwicklung eines Shops mit Shopify unter Nutzung von Themes den einen oder anderen Nachteil. Wir haben in diesem Post aufgezeigt, dass man einen Shopify Shop auch mit einem Headless Ansatz erstellen und somit den einen oder anderen Nachteil von Themes umgehen kann. Als Shopify Agentur entwickeln wir sowohl maßgeschneiderte Themes, als auch Headless Shop Lösung und versuchen für den jeweiligen Kunden die passende Lösung vorzuschlagen.

Shopify ist im DACH-Raum immer stärker auf dem Vormarsch. Wenn du auch Interesse daran hast, einen Shop mit Shopify zu entwickeln, kontaktiere uns doch für ein kostenloses Beratungsgespräch! Wir freuen uns immer über Kontakt zu Personen die im E-Commerce Bereich tätig sind und stehen gerne beratend zur Seite.

Andere Beiträge

  • 7 Vorteile von Shopify als E-Commerce Plattform

    Shopify hat gegenüber Systemen wie Magento oder WooCommerce einige wesentliche Vorteile. Warum wir auf Shopify als E-Commerce Plattform setzen, erfährst du hier.

  • 7 Schritte zu Deiner erfolgreichen E-Commerce Strategie

    Nicht jeder Onlineshop ist effizient bzw. bringt genügend Traffic um betriebswirtschaftlich erfolgreich zu sein. Wir stellen die 7 Schritte vor die es braucht, um eine gute E-Commerce Strategie umzusetzen.